Datenschutzerklärung

Der Internetauftritt www.morgenpost.de/mediadaten wird von der Berliner Morgenpost GmbH (nachfolgend „Berliner Morgenpost" genannt) betrieben. Die Berliner Morgenpost erhebt und nutzt personenbezogenen Daten ausschließlich in Übereinstimmung mit dem jeweils geltenden Datenschutzrecht. Die Berliner Morgenpost wird Ihnen anhand dieser Datenschutzerklärung erläutern, welche Daten unbedingt benötigt werden. Ihre Daten werden nur erhoben und gespeichert, wenn Sie uns dazu Ihre Zustimmung gegeben haben bzw. die Speicherung Ihrer Daten für die Erbringung einer Leistung erforderlich ist. 

Besuch dieser Internet-Seite:

Wenn Sie diese Seite besuchen, verzeichnen unsere Web-Server temporär den Domain-Namen oder die IP-Adresse des anfragenden Rechners, die Dateianfrage des Clients (Dateiname und URL), sowie den http-Antwort-Code und die Internet-Seite, von der aus Sie uns besuchen. Darüber hinausgehende personenbezogene Daten, wie Ihr Name, Ihre Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse werden nicht erfasst, es sei denn, diese Angaben werden von Ihnen freiwillig gemacht, z. B. im Rahmen der Registrierung für bestimmte Dienste. 

Persönliche Daten, die wir zu Ihrer Identifizierung zwingend benötigen: 

Wenn Sie sich für bestimmte Dienste, z. B. den Newsletter, registrieren, fragen wir Sie nach einigen persönlichen Angaben. Abgefragt werden jeweils die Daten, die die Berliner Morgenpost benötigt, um Ihnen die entsprechende Anwendung oder Leistung zur Verfügung zu stellen. Je nach Anwendung oder Leistung werden z. B. erhoben: 
E-Mail-Adresse, Name und Vorname, Anschrift, Land, Geburtsdatum, Telefonnummer, Anrede. Die notwendigen Datenfelder sind gekennzeichnet. 

Verwendung Ihrer Daten:

Wir verwenden Ihre persönlichen Daten ausschließlich dazu, Ihnen die ausgewählte Anwendung oder Leistung zur Verfügung zu stellen. Ihre persönlichen Daten werden nur von der Berliner Morgenpost gespeichert und genutzt, wenn Sie ausdrücklich zustimmen oder die Speicherung für die Erbringung der ausgewählten Anwendung/Leistung erforderlich ist. Die Berliner Morgenpost protokolliert Ihre Einwilligung zur Erhebung und Speicherung der Daten. Sollten Sie Ihre Zustimmung nicht erteilen, können wir Ihnen die ausgewählte Anwendung oder Leistung auch nicht zur Verfügung stellen. Ist die Anwendung oder Leistung zeitlich begrenzt, wird die Berliner Morgenpost Ihre Daten mit Beendigung der Anwendung oder Leistung löschen. 

Erweiterte Datenerhebung, -speicherung und -verarbeitung:

Erteilen Sie der Berliner Morgenpost darüber hinaus auch die Einwilligung, weitere freiwillige Daten zur individuellen Information und Betreuung zu erheben, zu nutzen und zu verarbeiten, wird die Berliner Morgenpost Ihre persönlichen Daten über den jeweiligen aktuellen Anlass hinaus speichern und Ihre Daten für diese Zwecke verwenden. Auch diese Einwilligung wird von der Berliner Morgenpost protokolliert.  

Hinweise zur Analyse der Daten dieser Website:

 Die Berliner Morgenpost benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de bzw. unter http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html (allgemeine Informationen zu Google Analytics und Datenschutz). Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten. (Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de

Nutzeranalysen:

Die Berliner Morgenpost wird Analysen über das Verhalten der Nutzer auf den Seiten durchführen. Dies geschieht vor dem Hintergrund, dass die Berliner Morgenpost den Dienst dieser Website ständig verbessern möchte. Diese Auswertungen sind nicht personenbezogen, sondern werden anonymisiert durchgeführt. 

Verwendung von Cookies:

Die Berliner Morgenpost verwendet sogenannte sessionbezogene Cookies. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die Ihr Web-Browser in Ihrem temporären Internet-Zwischenspeicher ablegt, damit alle Benutzerfunktionen über das gesamte Angebot eines Anbieters realisiert werden können. Nach verlassen dieser Website verliert das Cookie seine Gültigkeit. Besuchen Sie die Seite erneut, wird ein neues Cookie erstellt. Sollten Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser deaktivieren, dann werden Sie viele wichtige Funktionen von Westseller nicht nutzen können. 

Auskunftsrecht:

Sie können jederzeit Auskunft über die von uns über Sie gespeicherten Daten erhalten. Bei Bedarf schreiben Sie bitte an 

Berliner Morgenpost GmbH
Kurfürstendamm 22
10719 Berlin

oder senden Sie eine E-Mail an b2bchannel@morgenpost.de

Löschung von personenbezogenen Daten:

Sie können jederzeit Ihr Einverständnis (Einwilligung zur Speicherung personenbezogener Daten) bezüglich der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten schriftlich oder elektronisch widerrufen. Weiterhin können Sie jederzeit Ihre Zustimmung zur Erhebung und Speicherung Ihrer weiteren freiwilligen Daten durch WAZ widerrufen. Bei Bedarf schreiben Sie bitte an 

Berliner Morgenpost GmbH
Kurfürstendamm 22
10719 Berlin

oder senden Sie eine E-Mail an b2bchannel@morgenpost.de.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir im Falle Ihres Widerrufs bestimmte Dienste nicht mehr erbringen können. 

Weitere Hinweise zum Datenschutz:

Bitte denken Sie daran, dass Sie immer, wenn Sie freiwillig persönliche Informationen online bekannt geben (z. B. in Chatbereichen, per E-Mail, in Foren), diese Informationen von anderen gesammelt und verwendet werden können. Sie könnten also von anderen unerwünschte Nachrichten erhalten, wenn Sie in Bereichen mit öffentlichem Zugriff

persönliche Informationen online versenden. Handeln Sie online stets vorsichtig und verantwortungsvoll und achten Sie auf die Geheimhaltung Ihres Passwortes und/oder sonstiger persönlicher Informationen.